Maria Magdalena - die eigenwillige Frau

19.03.2019

Film und Gespräch an drei Abenden

Der Film Maria Magdalena, der im Frühjahr bundesweit in den Kinos lief, erzählt die lang verdrängte Geschichte der Jüngerin, die zur ersten Zeugin von Jesu Auferstehung wurde. Spannend und anrührend erzählt der Film das Leben dieser jungen, unangepassten Frau, die aus der Enge ihrer Familie und Dorfgemeinschaft ausbricht, sich Jesus anschließt und durch ihn zu einer befreienden Spiritualität findet.

Ebenso spannend ist aber der Blick auf den eigenen Lebensfilm. Einzelne Filmepisoden regen dazu an, an zwei weiterführenden Abenden über unsere eigene Lebens- und Glaubenserfahrungen nachzudenken. Finden wir über die Lebensgeschichte der Maria Magdalena einen neuen Zugang zur Jesus-Geschichte? Gibt uns diese starke Persönlichkeit, die darum ringt ihre eigene Wahrheit zu leben, Mut für den eigenen Weg?

Filmvorführung: am 19.03.19 um 19:30 Uhr

Nachgespräche: am 26.03. und 02.04.

Anmeldung bis 12. März bei Christine Gfrörer Tel. 07665 /4325 oder E-Mail: kontakt@muetterzentrum-march-reute.de

Leitung: Ulrike Spranger, Gemeindeassistentin in der Kirchengemeinde March-Gottenheim

Veranstaltungsort: Pfarrschopf Bötzingen

Es ist auch möglich, nur zum Film oder zu einzelnen Terminen zu kommen.

Zurück