Land Art

Sarah Spieler
Sarah Spieler

Land Art ist eine Kunstform, die einen Zusammenhang zwischen Natur und Kunst und Kreativität bietet und herstellt – es wird mit Natur Kunst und zugleich Kunst in der Natur gemacht

Land Art – ursprünglich Earth Works genannt – bezeichnet eine in Amerika gegen Ende der 60er Jahre entwickelte Kunstrichtung, in der Landschaft zum wesentlichen Bestandteil des Kunstwerkes wird. Skulpturen werden nicht in die Landschaft gestellt, vielmehr mit ihr entstehen sie erst. Markierende, formende, bauende Eingriffe des Künstlers mit dem Gestaltungsmaterial Erde, Stein, Wasser, etc. verändern den Landschaftsraum und strukturieren ihn neu, mit einer Sensibilität und Behutsamkeit, die im Bewusstsein ökologischer Verantwortung und als Ausdrucksmittel einer Kunststoff-Überdrussgesellschaft erwachsen ist. (Quelle: Bagage e.V., LandArt 2013)

„Das ist eine Form des Verstehens für mich, etwas zu sehen, das ich noch nie zuvor gesehen hatte; das immer da war, aber ich war blind dafür. Es gibt Momente von außergewöhnlicher Schönheit, wenn ein Werk plötzlich geschieht, lebendig wird. (…) das sind die Momente, für die ich lebe.“ (Quelle: Andy Goldsworthy: Rivers and Tides,2010)

Fragile Steinbögen, faszinierend filigrane Art, fließende Übergänge und Kontraste bei kunstvoll arrangierten Blättern… LandArt-Künstler gestalten ihre Kunstwerke ausschließlich aus Naturmaterialien, mit bloßen Händen und belassen sie am Ort ihrer Entstehung in der Natur, wo sie dann nach wenigen Stunden bis einigen Monaten vergehen.

 

Neugierig?

Hier finden Sie nähere Informationen und Fotos:

Sarah Spieler

Jahrgang 1985, geb. in Wangen im Allgäu

Von 2006 bis 2010 hat sie Sozialpädagogik / Sozialarbeit (Bachelor of Arts) an der Evangelischen Hochschule Freiburg studiert, seit 2011 ist sie in der Kinder- und Jugendarbeit (Gemeinde Reute) und Schulsozialarbeit (Diakonisches Werk Emmendingen tätig.

Schon während des Studiums der Sozialen Arbeit für Kunstpädagogik begeisterte und spezialisierte sie sich mit der Ausbildung zur Atelier- und Werkstattpädagogin (2012 – 2014) bei BAGAGE Pädagogische Ideenwerkstatt e.V. auf das kunstpädagogische Arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Die TeilnehmerInnen in ihren Projekten und Workshops erhalten Möglichkeiten und Zugänge zu verschiedenen Methoden und Materialien, Farben und Formen, zu Kreativität und künstlerischem Schaffen – dabei stehen das TUN und ERLEBEN im Mittelpunkt.

Sie freut sich auf neugierige Menschen, die Kunst und Kreativität in einer etwas anderen Form begegnen möchten.

Zurück